Erdsystemforschung

 

Ringvorlesung: Erdsystemforschung

 

Veranstalter:

Die Ringvorlesung wird durch den iSP UWS in Kooperation mit Prof.Dr. Christoph Schüth organisiert und durchgeführt.

Inhalt:

ESA
ESA

Die Veranstaltung beschäftigt sich mit mit wechselnden Themen der Erdsystemforschung.

Die Erdsystemforschung betrachtet globale Umweltveränderungen im interdisziplinären Kontext. Im Fokus stehen die Interaktion zwischen Land, Atmosphäre, Wasser, Eis, Biosphäre, Gesellschaften, Technologien und Wirtschaft unter Berücksichtigung des menschlichen Einflusses. Vermittelt werden aktuelle Forschungsansätze der Erdsystemforschung. Dabei werden außerdem interdisziplinäre Bezüge hergestellt.

Termin:

Dienstags: 18:05 – 19:45 (24. Okt 2017 – 06. Feb 2018)

Ort: L5 01 Raum 43

Franziska-Braun-Str. 7, 64287 Darmstadt

Agenda:

Datum Thema Referent
24. Okt. 2017 Erdsystemmodellierung Jun.-Prof. Dr. Holger Tost, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
07. Nov. 2017 Klimawandel und dessen Einfluss auf die Verfügbarkeit von Wasser und Lösungsansätze Prof. Dr. Christoph Schüth
14. Nov. 2017 Das Klima des letzten Eiszeitzyklus in Mitteleuropa Prof. Dr. Frank Sirocko
21. Nov. 2017 Monitoring the Earth's weather from space Mark Higgins, Eumetsat
28. Nov. 2017 Atmosphärisches Aerosol: natürliche und anthropogene Quellen und sein Einfluss auf das Klima Prof. Dr. Konrad Kandler
05. Dez. 2017 Mehr Wissen über den Klimawandel durch Erdsystemmodelle? Dr. Paul Becker, Deutscher Wetterdienst
12. Dez. 2017 Biodiversität im Erdsystem Prof. Dr. Thomas Hickler, Senckenberg Biodiversität und Klima Forschunsgzentrum
16. Jan. 2018 N.N. N.N.
23. Jan. 2018 N.N. N.N.
30. Jan. 2018 Eisschilde und Gletscher im Erdsystem Prof. Dr. Angelika Humbert, Alfred Wegener Institut
06. Feb. 2018 Biomass as a source of fuels and chemicals Prof. Dr. Ferdi Schüth

Teilnehmer

Die Ringvorlesung kann von Hörern aller Fachbereich und der interessierten Öffentlichkeit besucht werden. Eine Gasthörerschaft ist nicht notwendig.

Weitere Informationen für Studenten:

• Die Ringvorlesung gilt als Bestandteil der interdisziplinären Studienschwerpunkte (iSPs) oder kann im Rahmen des eigenen Studienfachs nach Rücksprache mit Ihrem Studienbüro anerkannt werden.

• Die Ringvorlesung hat einen Umfang von 2SWS/3CPs.

• Leistungsnachweise werden mit der Abschlussklausur zu den Inhalten der Ringvorlesung erworben.

• Sie finden die Ringvorlesung in TUCaN.

• Materialien zur Ringvorlesung erhalten Sie über Moodle.

Kontakt und Information für Studierende: