Herausforderung Nachhaltigkeit

Ringvorlesung im WS 2013/14: Herausforderung Nachhaltigkeit – Aus dem Wald in die Welt

 

Organisation und Leitung (an der TU Darmstadt)

Die Ringvorlesung verdankt sich der Kooperation der TU Darmstadt, der Hochschule Darmstadt, des Forstamts Darmstadt, des Ökoinstituts e.V. und der Hochschulgruppe Nachhaltigkeit e.V.

Die verantwortlich Lehrenden an der TU Darmstadt sind Prof. Dr. phil. Christoph Hubig, Institut für Philosophie, FB 2 und Prof. Dr. Liselotte Schebek, Fachgebiet Industrielle Stoffkreisläufe, FB 13, an der Hochschule Darmstadt Prof. Dr. Martin Führ und Dr. Thomas Döring, Sozial- und kulturwissenschaftliches Begleitstudium.

Lehrinhalte / Programm

Das Problemfeld „Nachhaltigkeit“ wird im Format einer Ringvorlesung von verschiedenen Referenten in theoretischer Hinsicht und aus dem Praxiszusammenhang untersucht.

2013 jährt sich zum 300sten mal die Veröffentlichung des Buches „Sylvicultura oeconomica – oder Anweisung zur wilden Baum-Zucht“, in dem der sächsische Oberberghauptmann Hans Carl von Carlowitz erstmals den Gedanken erläutert, „wie eine sothane Conservation und Anbau des Holtzes anzustellen, daß es eine continuirliche, beständige und nachhaltende Nutzung gebe“.

Dieser Anlass gibt Gelegenheit für einen historischen Rückblick, aber vor allem für den Blick auf aktuelle Themen der Nachhaltigen Entwicklung – auch und gerade in der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Hierzu bieten TU Darmstadt und Hochschule Darmstadt gemeinsam mit weiteren wissenschaftlichen Organisationen und Akteuren der Praxis im kommenden Wintersemester 2013/14 eine Veranstaltungsreihe an, die sowohl Studierenden der Hochschulen als auch der interessierten Öffentlichkeit offen stehen.

Diese Veranstaltungsreihe beinhaltet eine Mischung konzeptioneller und praxisorientierter Vorlesungen. Das Spektrum reicht von philosophischen Beiträgen zu Praxisberichten von Nachhaltigkeitsbeauftragten öffentlicher Betriebe. Dabei geht es um

  • den Begriff und die Geschichte der Nachhaltigkeit, ausgehend vom Forst bis hin zum heutigen Nachhaltigkeitsdiskurs
  • die ökologische Betrachtung von Nachhaltigkeit lokal, regional und global
  • Klimawandel, Ressourcen und Energie auch aus lokaler und regionaler Perspektive
  • die Problematik wirtschaftlicher Nachhaltigkeit in regionalen und globalen Unternehmen
  • die Möglichkeit und Rahmenbedingungen für eine Post-Wachstums-Gesellschaft

FiF Forum: Urbane Mobilität

Zum Abschluss der interdisziplinären Ringvorlesung wird das Forum interdisziplinäre Forschung zum Thema Urbane Mobilität am 27.01.2014 (18:00-20:00 Uhr) im Karo5 (Karolinenplatz 5) ein öffentliches Forum anbieten. Zu Beginn der Veranstaltung stellen Studenten die von ihnen entwickelten Nachhaltigkeitskonzepte vor. Eine Ausstellung der Arbeitsergebnisse wird in der Lounge des Karo5 vorbereitet werden. Kritische Fragen, die sich aus dieser Thematik ergeben, sollen im Rahmen der sich daran anschließenden Podiumsdiskussion, zu der Vertreter der Stadt Darmstadt sowie der TU Darmstadt und der Hochschule Darmstadt geladen werden, erörtert werden.

Termine

Montags: 18.05 – 19.45 Uhr (21.10.2013 – 03.02.2014)

Raum S3 11/08 (Stadtmitte), Landgraf-Georg-Straße 2

---

Das Begleitseminar findet an drei Blockterminen statt:

  • Fr. 8. November 2013 16:15 bis 17:55 Raum: S103/100
  • Sa, 23. November 2013 09:00 bis 17:00 Raum: S101/A3
  • Fr, 6. Dezember 2013 15:20 bis 17:55 Raum S101/A3

---

FiF Diskussionsforum „Herausforderung Nachhaltigkeit – Urbane Mobilität“

Mo, 27.Januar 2014 18:00 – 20:00 Uhr Karo 5 (Karolinenplatz 5, Lounge)

Weitere Informationen

  • Ringvorlesung und begleitendes Seminar.
  • Im Begleitseminar sollen die Studierenden unterschiedliche Aspekte der Ringvorlesung aufgreifen und vertiefen. Dazu erarbeiten und erstellen sie eine Posterpräsentation in Kleingruppen, die einen Themenkomplex der Nachhaltigkeitsforschung und -debatte näher beleuchtet. Zum thematischen Abschluss der Ringvorlesung werden alle erstellten Poster im Rahmen des im karo5 stattfindenden Diskussionsforums „Herausforderung Nachhaltigkeit – Urbane Mobilität“ noch einmal präsentiert
  • Das Begleitseminar ist optional und umfasst max. 50 TN.
  • Leistungsnachweise können im Rahmen des Begleitseminars (aktive Teilnahme an den Blockterminen incl. Posterpräsentation), oder alternativ in Form einer Abschlussklausur zu den Inhalten der Ringvorlesung erworben werden.
  • Die Ringvorlesung gilt als Bestandteil der interdisziplinären Studienschwerpunkte (iSPs) und/oder der Möglichkeit der Anerkennung im eigenen Studienfach nach Rücksprache mit den zuständigen Studienbüros.
  • Die Ringvorlesung ist wählbar für alle drei iSPs im Umfang von 2 SWS/3 CPs.
  • Die Anmeldung erfolgt ab dem 01.09. 2013 über TUCaN.
  • Sie finden die Ringvorlesung in TUCaN unter: 02-11-2026-ku Ringvorlesung: Herausforderung Nachhaltigkeit – Aus dem Wald in die Welt.

Kontakt und Information für Studierende

, iSP Wissenschafts- und Technikforschung: Normen, Ambivalenzen, Gestaltungsoptionen (NAG)

, Hochschulgruppe Nachhaltigkeit e.V.