Studienschwerpunkt Technologie und internationale Entwicklung

Studienschwerpunkt Technologie und

internationale Entwicklung

 

Ziele und Inhalte

Die Internationale Zusammenarbeit (IZ) ist das entscheidende Instrument des Ausgleichs vorhandener globaler Disparitäten und für eine nachhaltige Entwicklung. Der interdisziplinäre Studienschwerpunkt „Technologie und internationale Entwicklung“ (TuE) gibt Studierenden einen Einblick in die IZ. Im Mittelpunkt stehen dabei der Einsatz von Technologien, sowie gesellschaftliche und kulturelle Faktoren, die den Erfolg technischer Maßnahmen bestimmen.
weiter

Anerkennung und Zertifikat

Es gibt mehrere Möglichkeiten, sich Einzelveranstaltungen oder individuelle Pakete des interdisziplinären Studienschwerpunktes im eigenen Fachstudium anerkennen zu lassen. Dies gilt sowohl für den Pflicht- als auch den Wahlpflichtbereich. Es bestehen dazu bereits umfangreiche Absprachen mit fast allen Fachbereichen (Für weitere Information bzgl. der Anerkennung der TuE im Fachstudium wenden Sie sich bitte an das zuständige Studienbüro).

Alternativ besteht eine Möglichkeit, ein TuE-Zertifikat als Zusatzqualifikation für die erbrachten Leistungen zu erwerben.

weiter

Struktur

Das Lehrprogramm ist in vier Themenfelder gegliedert:

  • Themenfeld 1 | „Forum Nachhaltigkeit“
  • Themenfeld 2 | „Grundlagen der internationalen Entwicklungszusammenarbeit“
  • Themenfeld 3 | „Projekte“
  • Themenfeld 4 | „Vertiefung“

weiter

News

Bitte beachten Sie die Veränderungen in der Struktur des Lehrangebots sowie in den Anerkennungsregelungen des Zertifikatsstudiums seit dem Sommersemester 2014! Für alle Studierende, die mit dem TuE-Studium für den Erwerb des Zertifikats oder für die Anerkennung im Fachstudium vor dem SoSe 2014 angefangen haben (bzw. mind. 1 TuE-LV belegt haben), gelten die alten Regelungen.

Information für die Studierenden des Masters „Internationale Studien/Friedens- und Konfliktforschung“ (ISFK): Bitte kümmern Sie sich rechtzeitig um einen TUCaN-Zugang für die Anmeldung bei den Veranstaltungen (insbesondere bei jenen mit beschränkten TN-Zahl).