Nachhaltigkeit in Theorie und Praxis

 

Nachhaltigkeit in Theorie und Praxis: Inter- und transdisziplinäre Perspektiven eines Begriffs

 

Veranstalter:

Das Forum Nachhaltigkeit wird in jedem Wintersemester durch die iSP Veranstaltet. In diesem Semester liegt die Federführung beim iSP Wissenschafts- und Technikforschung: Normen, Ambivalenzen, Gestaltungsoptionen (NAG).

Inhalt:

Nachhaltigkeit zählt zu den schillernden Begriffen unserer Zeit. Ob in ökonomischen, ökologischen, politischen, philosophischen, sogar literarischen Zusammenhängen, die Häufigkeit seiner Verwendung scheint ungebrochen. Und das nicht erst in Diskursen unserer Zeit, denn die Wurzeln des Begriffs reichen viele Jahrhunderte zurück. Hannß Carl von Carlowitz (1645-1714) wird in diesem Zusammenhang oft als der Schöpfer des Begriffs genannt. In seinem Werk Sylvicultura Oeconomica (1713) rät er dazu, die Baumzucht in einer Weise zu betreiben, dass eine „nachhaltende Nutzung“ gewährleistet werden könne. Seit der ersten großen Umweltkonferenz in Stockholm 1972 – spätestens jedoch mit dem Brundtland-Bericht von 1987 – ist der Nachhaltigkeits-Begriff auch im Vokabular der Vereinten Nationen etabliert. Heute sind es vor allem die Folgen des Klimawandels, durch die Nachhaltigkeit zu einem der Leitprinzipien politischen und gesellschaftlichen Handelns wird. Damit verbunden sind Techniken der Sorge, des Bewahrens und der Pflege – jedoch mit jeweils unterschiedlichen Akzentuierungen.

Diese Lehrveranstaltung vermittelt am Beispiel ausgesuchter Texte ein Grundverständnis für die Vielschichtigkeit des Nachhaltigkeitsbegriffs sowie den mit diesem verbundenen Definitionen und Praktiken. Die Lektüre und Erörterung einschlägiger Texte ermöglicht eine disziplinenübergreifende Auseinandersetzung und Einblicke in diverse Wissenschafts- und Anwendungsfelder.

Wann und Wo:

Montags: 16:15 – 17:55 (15. Okt 2018 – 11. Feb 2019)

Alexanderstraße 10, S 115/21

Termine

 

Sitzung 1, 15.10.: Einführung und Organisatorisches

Termin am 22.10. entfällt!

Sitzung 2, 29.10.: Nachhaltigkeit – gestern und heute --- zu Gast: die Hochschulgruppe Nachhaltigkeit (https://hg-nachhaltigkeit.de)

Sitzung 3, 5.11.: Krisensignaturen

Sitzung 4, 12.11.: Die Vereinten Nationen

Sitzung 5, 19.11.: Planetary Boundaries

Sitzung 6, 26.11.: Utopische Entwürfe und Metaphern

Sitzung 7, 3.12.: Ethik und Verantwortung

Sitzung 8, 10.12.: Allmendeproblematik und Gemeinschaft

Sitzung 9, 17.12.: Projekt NAUZUBI (M. Pfeiffer, Technikdidaktik)

--- Weihnachtspause ---

Sitzung 10, 14.1.: „Kunst Ökologie“ (zu Gast: Ute Ritschel)

Sitzung 11, 21.1.: Nachhaltige Energiegewinnung?

Sitzung 12, 28.1.: Nachhaltigkeit aus der Perspektive der praktischen Philosophie

Sitzung 13, 4.2.: Klausurvorbereitung

Sitzung 14, 11.2.: Klausur

Weitere Informationen für Studierende:

• Die Lehrveranstaltung gilt als Bestandteil der interdisziplinären Studienschwerpunkte (iSPs) oder kann im Rahmen des eigenen Studienfachs nach Rücksprache mit Ihrem Studienbüro anerkannt werden.

• Die Lehrveranstaltung hat einen Umfang von 2SWS/3CPs.

• Leistungsnachweise werden mit der Abschlussklausur zu den Inhalten der Lehrveranstaltung erworben.

• Sie finden diese Veranstaltung in TUCaN.

• Materialien zum Seminar erhalten Sie über Moodle.

Kontakt und Information für Studierende: